Ortsgruppe Magstadt Grafenau

 

Amphibienl.gewässer
 

Home
Nach oben
Kammmolch
Wassermangel

 

Die BUND Ortsgruppe Grafenau machte den Anfang. Bereits im Jahr 1991 engagierte sie sich für den Amphibienschutz. Sie gewann 1992 den Umweltschutzpreis des Landkreises Böblingen und erwarb mit dem Preisgeld ein, an das Werksgelände der Firma Kronimus AG angrenzendes, Grundstück. Hier legte die Ortsgruppe gemeinsam mit vielen freiwilligen Helfern drei Amphibienlaichgewässer an.

1996 bedrohte die geplante Werkserweiterung der Magstadter Firma Kronimus AG das Leben von vielen Molchen, Fröschen und Kröten. Das damals auf dem Werksgelände bestehende Laichgewässer sollte zugeschüttet werden, um für die Arbeit der Fa. Kronimus mehr Platz zu schaffen. Dank des Engagements der damaligen BUND-Ortsgruppe Grafenau wurde als Ausgleich für das verschüttete Amphibienlaichgewässer ein Ersatzlaichgewässer auf dem angrenzenden BUND-Grundstück angelegt.

2004 übergab Christel Bruder, die Vorsitzende der BUND-Ortsgruppe Grafenau, nach jahrelangem Engagement in Grafenau und nach 20 Jahren intensiver Naturschutzarbeit im Landkreis Böblingen, die Pflege der Amphibienlaichgewässer an die neu gegründete BUND-Ortsgruppe Magstadt-Grafenau.

Lust zum mitmachen - dann einfach melden.


Bei Fragen oder Kommentaren bitte bei Andrea Garschke melden (Email: garschke@bund-magstadt-grafenau.de oder Telefon: 07159 / 90 43 77)